Ausrüstung & Taktiken

Angesichts des unbeständigen schottischen Wetters ist es wichtig, dass man auf verschiedene Wasserstände vorbereitet ist. Im Sommer und Frühherbst ist der Angler mit einer 4,5m langen zweihändigen Fliegenangel mit 10-11 schweren Fly Lines (Floating, Sink Tip oder mittel, und Fast-Sinking-Line) für die meisten Bedingungen gut ausgerüstet. Bei niedrigerem Wasserstand kann eine leichtere Ausrüstung wie z.B. eine Einhandangel, 3,15m, 8-9 schwer, für junge Lachse und Meerforellen von Vorteil sein. Für Bachforellen werden Einhandruten, Gewicht 5 / 7, 2,43 – 3,04m Länge, empfohlen.

Die meisten Reviere verlangen vom Angler jetzt das Tragen automatischer Schwimmwesten. Wir teilen unseren Gästen mit, welche Reviere Schwimmwesten zur Verfügung stellen. Waten ist in den meisten Revieren am Tweed relativ leicht, wir empfehlen jedoch Watstöcke zur Sicherheit und Bequemlichkeit.

Verwenden Sie kleinere Fliegen für niedrigeres, klares und wärmeres Wasser und schwerere für hohes, farbiges und kaltes Wasser. Bekannte traditionelle Fliegenmuster für den Sommer sind: Silver Stoat, Willie Gun, Garry Dog, General Practitioner, Cascade, Ally’s Shrimp und Thunder & Lightening. Erfolgreich sind auch solche jüngeren Datums wie Sunray Shadow, Monkey und Temple Dog. Wir geben Ihnen je nach Bedingungen Empfehlungen in Bezug auf Fliegengrößen und –muster.

Für Bachforellen (wild brown trout) verwenden wir in der Regel zwei oder drei Fliegen von der Größe 12 bis 16, nass und trocken, in traditionellen Imitationsmustern. Die Fliegen für die Regenbogenforellen sind weniger traditionell (u.a. Nymph, Buzzer, Lure). Für die Äschen verwenden wir fast immer beschwerte Czech Nymphen, flussaufwärts gefischt.

Das Wetter in Schottland ist, um es einmal milde zu sagen, veränderlich! Bereiten Sie sich also auf Sonne, Regen, Wind, Hitze und Kälte vor! Zu den unentbehrlichen Ausrüstungen eines Fischers zählen somit:

  • Wathose, am besten leicht und atmungsaktiv
    Watstiefel
    Watweste
    Sonnenbrille
    Hut
    warme Kleidung
    eine Zange oder kleine Schere zum Trimmen von Knoten
    eine Pinzette zum sicheren Entfernen von Fliegen, ohne dem Fisch zu schaden
  • 5kg-10kg klares Monofil- oder Fluorcarbonvorfach
    Elektroband zum Festmachen der Rutengelenke
    Reparaturkit für Watausrüstungen
    Fliegenboxen
    mittlere bis Fast Sink Polyvorfächer
    Insektenschutzmittel
    ein Priester (wenn ein Fisch die letzte Ölung erhalten soll!)
    Kamera
     

Landenetze werden in der Regel vom Revier bereitgestellt und wir können auch Netze vermieten, sie müssen also nicht unbedingt mitgebracht werden. Es ist üblich, dass der Angler dem Ghillie (NICHT dem Führer von River & Green) am Ende eines jeden Tages ein Trinkgeld gibt. Ein Betrag von £10-20 ist angemessen.

Achten Sie darauf, dass scharfe Gegenstände wie Scheren, Fliegen und Messer nicht im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. Viele Fluglinien erlauben auch nicht den Handtransport von Schnüren. Wir raten unseren Gästen daher dringend, ihre gesamte Angelausrüstung im Gepäck, das sie einchecken, zu verstauen.

Wir setzen uns bei River & Green für ein “Catch and Return”-System ein, wobei jedoch männliche Fische in guter Kondition mitgenommen werden können, vorbehaltlich der jeweiligen Bestimmungen, die für bestimmte Flüsse und Reviere Geltung haben. Wir informieren unsere Gäste vor dem Fischen über derartige Bestimmungen.

Der Parasit Gyrodactylus salaris vernichtet Lachsbestände in über 20 norwegischen Flüssen. Obwohl der Parasit nicht im Vereinigten Königreich registriert wurden, ist es absolut unerlässlich, dass wir vor einer Infektion schützen. Alle Gäste mit eigenem Angelgerät nach Schottland müssen geeignete Vorkehrungen zu treffen. Bitte klicken Sie hier zur Orientierung.